Mondkalender 2018

Auch für 2018 gibt es wieder ein Mondkalender. Der astrologische Mondkalender gibt Auskunft darüber, wann welche Mondperiode herrscht. Wann ist zunehmender Mond, wann abnehmender Mond und wann steigt er auf bzw. ab. Nach alter Überlieferungen gelingen bestimmte Vorhaben und Arbeiten eben besser zu bestimmten Mondphasen. Wer daran glaubt, hat mit dem Mondkalender 2018 das perfekte Hilfsmittel, um immer zu wissen, wann der Mond wie steht.

Mondkalender 2018

Bestseller Nr. 1
Mondkalender 2018
  • Susanne Janschitz
  • Herausgeber: Bassermann Verlag
  • Kalender: 368 Seiten
Bestseller Nr. 2
Mondkalender 2018/2019
  • Herausgeber: Naumann & Göbel
  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
AngebotBestseller Nr. 3
Mit dem Mond leben 2018: Taschenkalender
  • Helga Föger
  • Herausgeber: Ludwig bei Heyne
  • Broschiert: 160 Seiten
AngebotBestseller Nr. 4
Mondkalender 2018 (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde)
  • Andrea Lutzenberger
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 2 (01.07.2017)
  • Broschiert: 160 Seiten
Bestseller Nr. 5
Das Mondjahr 2018: Der farbige Taschenkalender - Das Original
  • Johanna Paungger, Thomas Poppe
  • Herausgeber: Mosaik
  • Kalender: 160 Seiten
AngebotBestseller Nr. 6
Das Mondjahr 2018
  • Johanna Paungger, Thomas Poppe
  • Herausgeber: Mosaik
  • Kalender: 370 Seiten
Bestseller Nr. 7
Mond-Langplaner 2018: Praktische Tagesplanung mit der Kraft des Mondes. Schmaler astrologischer Wandkalender mit Mondphasen. 11 x 48 cm
  • Ausführung 1 Monat/1 Blatt
  • Blatt 13
  • Größe 11 x 48 cm
  • Korsch Verlag
  • Herausgeber: Korsch Verlag
Bestseller Nr. 8
Mondkalender 2018: Jeden Tag ein guter Rat
  • Dorothea Hengstberger
  • Herausgeber: Bassermann Verlag
  • Kalender: 208 Seiten
Bestseller Nr. 9
Mit dem Mond leben 2019: Leben im Einklang mit der Natur - Taschenkalender
  • Helga Föger
  • Herausgeber: Ludwig bei Heyne
  • Broschiert: 160 Seiten
Bestseller Nr. 10
Der richtige Zeitpunkt 2018 Textabreißkalender
  • Anna Mühlbauer
  • Herausgeber: Südwest Verlag
  • Kalender: 368 Seiten

Mondkalender eignen sich toll zum Verschenken, es gibt sehr viele Menschen, die sich in einigen Bereichen ihres Lebens eben nach den Mondphasen orientieren. Vielleicht nicht für die ganz wichtigen Entscheidungen, aber oft schiebt man auf den Mond eben auch Dinge, wie das man schlecht schläft oder die Umgebung sich seltsam verhält. Ein Mondkalender kann also durchaus ein tolles Geschenk sein.

Das Wissen um den Einfluss von Mond- und Naturrhythmen – auch 2018 dank dem Mondkalender kein Geheimnis. Im Mondkalender 2018 erfährt man, wann man die Mond-Kraft für sich nutzen kann und wie man sein Leben am Mondlauf so ausrichten kann, dass möglichst alles gelingt. Das gilt für die Gartenarbeit ebenso wie für das Haare schneiden. Im Mondkalender findet man den richtigen Zeitpunkt für solche Unternehmen.

Jahreskalender mit den Mondphasen online kaufen.

Mondkalender der Astrologie

Der Mondkalender (Monatsregeln, Zwölfmonatsregeln) ist eine Kombination aus Lunarkalender mit einem Interpretationssystem. Dieses leitet sich aus der frühen Astronomie ab und wird heute noch in der Astrologie verwendet. Seit etwa den 1980er Jahren erfährt die Beachtung dieser Zeitqualität über die im Handel erhältlichen Mond- oder Aussaatkalender zunehmenden Anklang. Diese Werke sind hinsichtlich der Beachtung der Mondkonstellationen teilweise sehr detailliert ausgearbeitet. Im Rahmen dieser neuen Renaissance werden diese Kalender auch in – über die ursprüngliche Verwendung hinausgehendem – anderem Zusammenhang benutzt. So soll der Mondkalender zum Beispiel die günstigsten Tage für eine Diät und zum Fasten kennen. So soll das Abnehmen mit dem Mond einfacher gehen.

Astrologischer Mondkalender

Astrologisch orientierte Mondkalender sollen uns Entscheidungen in vielen Lebensbereichen abnehmen. Das gilt nicht nur für so trivial erscheinende Fragen, wie wann die beste Zeit zum Haare färben ist, sondern auch für Fragen wie wann der beste Termin für geschäftliche Entscheidungen, Feiern oder gar magische Rituale ist.

Mondperioden bei der Arbeit

Schon seit Jahrhunderten finden bestimmte Mondperioden (zu- und abnehmend, auf- und absteigend) bei land- und forstwirtschaftlichen Arbeiten Beachtung. Nach alter Überlieferung sollte man bestimmte Arbeiten stets zur richtigen Zeit erledigen, da es je nach Anwendung sowohl „günstige“ wie auch „ungünstige“ Zeiträume gibt. Aber auch in anderen Bereichen des Lebens wird sehr darauf geachtet, welche Mondperiode gerade ist. So werden danach auch wichtige Entscheidungen gefällt, oder auch die Haare gefärbt etc.

Verbreitet ist auch der Glaube, dass die Mondperiode Einflüsse auf bestimmte Dinge hat. So wurde die These aufgestellt, dass im abnehmenden Mond geschlagenes Holz haltbarer sei als das zu anderen Mondphasen geschlagene. Diese These wurde bereits im 18. Jahrhundert von Duhamel du Monceau widerlegt.

Eigentlich ist ein Mondkalender ein Lunarkalender, der sich am Lauf des Mondes orientiert. Ein typischer Mondkalender ist zum Beispiel der Islamische Kalender, weswegen sich auch der Termin für den Ramadan Jahr für Jahr verschiebt. Aber auch das christliche Osterfest orientiert sich am Osterdatum. Das Problem besteht darin, dass das Mondjahr (Lunarjahr) eben elf Tage kürzer ist als das Sonnenjahr und das führt zu Verschiebungen. Mit dem Mondkalender der Astrologie hat das aber wenig zu tun.

100jähriger Kalender und der Mond

Wie der Engelkalender gehört auch der Mondkalender zu den Esoterikkalendern. Nicht verwechseln darf man den Mondkalender mit dem Mondjahr aus dem Hundertjährigen Kalender. Wobei einige Kalender für 2018 auch nicht Mondkalender heißen, sondern vom Mondjahr 2018 sprechen. Laut dem Hundertjährigen Kalender ist das nächste Mondjahr aber erst 2022.

Weitere Esoterikkalender: Hexenkalender 2018.